TOMAHAWK STEAK vom Anzündkamin

 

TOMAHAWK STEAK vom Anzündkamin

Für 1-2 Personen als Hauptgericht oder für viele als Zwischengang (Fingerfood)

Gericht Main Course, Side Dish, Snack
Länder & Regionen Ruhrpott
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Stk Tomahawksteak (1-1,5kg)
  • Salz (Meersalz oder Fleur de Sel

Anleitungen

  1. Das Steak etwa 2 Stunden vor dem grillen aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Raumtemperatur annehmen kann.
  2. Den Anzündkamin (AZK) mit Kohle oder Briketts befüllen und oben auf den AZK ein Grillrost (optimal Gussrost) legen.
  3. Wenn die Kohle durchgeglüht ist das Steak direkt auf den AZK von jeder Seite etwa 2 Minuten Scharf angrillen.
  4. Anschließend das Steak vom AZK nehmen und auf Seite legen.
  5. Die Kohle aus den AZK in den Grill schütten und den Grill so für indirektes Grillen vorbereiten.
  6. Das Steak in die indirekte Zone des Grills legen, mit einem Thermometer verkabeln und bei etwas 180-200 Grad bis zu einer Kerntemperatur von 54 Grad grillen.
  7. Steak vom Grill nehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen.
  8. Anschließend dünn aufschneiden und salzen.
  9. Guten Appetit!

Lachs von der Planke mit Grillkartoffeln und Creme Fraiche

 

Lachs von der Planke mit Grillkartoffeln und Creme Fraiche

Einfach und lecker. Die Bretter vorher mindestens 2 Std. Wässern

Gericht Main Course
Länder & Regionen Ruhrpott
Vorbereitungszeit 2 Stunden
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 3 Stunden
Portionen 8 Personen

Zutaten

  • 1 Planke Zedernholz
  • 1 Stück Lachs (ca. 1,2 KG)
  • 3 EL Wetterwirtschaft
  • 500 G Kartoffeln Drillinge
  • 2 Becher Creme Fraiche
  • 4 EL Olivenöl
  • Meersalz

Anleitungen

  1. Das Zedernholz mindestens 2 Stunden wässern.
  2. Den Grill für indirekte Hitze vorbereiten (ca 200 Grad)
  3. Die Kartoffeln (Drillinge) waschen und in einen Topf/DutchOven oder einem anderen feuerfesten Gefäß geben. Auf dem Foto haben wir den Gusseisernen Wok von Weber verwendet.
  4. Einen guten Schuss Öl (Pflanzenöl/Knoblauchöl) und Meersalz hinzugeben.
  5. Bei 160 Grad (indirekt) im geschlossenen Grill für 1 Std. grillen. Regelmäßig umrühren.
  6. Creme Fraiche mit einen Schuss Öl eurer Wahl und etwas Wetterwirtschaft vermischen.
  7. Den Fisch auf die Planke legen.
  8. Mit der Hand die Gräten erfühlen und mit einer Pinzette herausziehen.
  9. Den Fisch mit Wetterwirtschaft bestreuen.
  10. Das Brett auf den Grill legen und etwa 25 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen.
  11. Den Fisch vom Grill nehmen und mit Kartoffeln und Creme Fraiche servieren.
  12. Guten Appetit.

Rezept-Anmerkungen

Solltet ihr nur einen Grill haben, könnt ihr auch gut die Kartoffeln grillen und dann warm stellen und anschließend den Fisch grillen. 

Dip mit St. Barbara

 

Dip mit St.Barbara

Babsis Vielseitigkeit überrascht immer wieder. Nachdem wir viel Zuspruch für den Dip mit Wetterwirtschaft erhalten hatten, wollten wir es wissen und haben ähnliches mit St.Barbara ausprobiert:
Gericht Side Dish
Länder & Regionen Ruhrpott
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 1 Schüssel

Zutaten

  • 1 Becher Creme fraiche 250g
  • 2 EL St. Barbara Magic Dust
  • 8 Stück Kirschtomaten

Anleitungen

  1. Die Kirschtomaten klein schneiden. Die Creme fraiche in eine Schüssel geben. St.Barbara mit den klein geschnittenen Tomaten und Creme fraiche verrühren.
  2. Fertig - So einfach so lecker! Schön würzig nicht zu scharf.

Bauer Bu´s Feldfrühstück mit St. Barbara

 

Bauer Bu´s Feldfrühstück mit St. Barbara

Viele kennen es vom Grillfest in Kirchhellen. Einfach lecker und super einfach.

Namensgeber ist unser guter Freund und freundliche Landwirt Burkhard Sagel. Vielen Dank auch an Michel für dieses tolle und doch sehr einfache Rezept, nach dem sich alle mit Freude die Finger abschlecken und hoffen, es gäbe mehr davon.

Gericht Snack
Länder & Regionen BBQ
Keyword BBQ, Giabatta, Grillen, Rezept, Schnelles gericht, St. Barbara
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1000 kcal

Zutaten

  • 1 Leib Giabatta
  • 1/2 Glas MiracleWhip Majonaise
  • 600 g Rinderhüfte (500-1000g) oder Filet oder Falsches Filet
  • 2-3 EL St. Barbara Magic Dust
  • 250 g Bacon
  • 1 Prise Chili
  • 1 Hand Holz zum Räuchern Buche, Hickory oder Whisky
  • 1 Bund Rucola Salat

Anleitungen

  1. Das Rindfleisch gut mit St. Barbara würzen und bei maximal 160 Grad auf dem Grill indirekt grillen.  Für uns ist eine Kerntemperatur von 54 Grad ideal, wer es lieber etwas mehr medium mag, kann auch höher gehen.
  2. In der Zwischenzeit den Bacon in einer Pfanne kross anbraten.

    Kleiner Tipp: Am Anfang einen EL Wasser mit in die Pfanne geben.

  3. Anschließend den Bacon und das ausgelassene Fett in ein hohes Gefäß umfüllen und mit  der MiracleWhip pürieren und mit etwas Chili abschmecken.
  4. Das Giabatta aufbacken.
  5. Wenn das Fleisch die gewünschte Temperatur erreicht hat, vom Grill nehmen und  ruhen lassen.
  6. Das Giabatta längs aufschneiden und die Unterseite mit unserer Baconnaise bestreichen (viel hilft viel).
  7. Das Fleisch dünn aufschneiden und auf dem Brot verteilen. Rucola darauf geben, das Brot zusammenklappen und in 4 Stücke schneiden.
  8. Guten Appetit!